Meine Sommer-Leseliste 2018

Eiskaffee und gute Bücher: Meine Sommer-Leseliste 2018 Es ist Mitte Juli, der Sommer in vollem Gange und auch die Sommerferien sind da! Meine Schulzeit ist schon etwas länger her, ich kann mich also nicht über 6 freie Wochen freuen. Trotzdem ist der Sommer für mich immer noch eine besondere Zeit, wie eine Auszeit aus dem Rest des Jahres. Mehr Zeit draußen, mehr Zeit mit Freunden und – endlich mehr Zeit zum Lesen! Am besten natürlich am Badesee ;)

Letzte Woche hatte ich Geburtstag (25 schon!) und zu jedem Geburtstag bekomme ich auch eine Reihe wirklich guter Bücher geschenkt. Hier also eine kleine Auswahl an Büchern, auf die ich mich schon freue:

Unterleuten – Juli Zeh

Juli Zeh ist eine deutsche Autorin, die ich schon länger endlich mal lesen wollte. Immer wieder tauchen ihre Romane auf Bestsellerlisten oder in Empfehlungen auf und ich bin neugierig. Los geht es jetzt mit Unterleuten, der Geschichte über ein Dorf in Brandenburg. Hier wirkt auf den ersten Blick alles ganz beschaulich – wie das Dorfleben so ist – unter der Oberfläche brodelt es allerdings ganz gewaltig. Ich lese super gerne Gesellschaftsromane, sei es nun über eine Hausgemeinschaft, eine Familiengeschichte oder eben ein Dorf. Daher klingt die Geschichte genau nach etwas, was mir sehr gut gefallen wird.
Read more…

Ein Picknick im Garten (und 3 Buchtipps)

Ein Picknick im Garten Es ist zwar gerade erst Juni, aber nach einem wirklich warmen Mai fühle ich mich schon sommerlich und bereit für lange Tage im Garten. Einfach eine Picknickdecke schnappen, frische Beeren oder Wassermelone, ein gutes Buch – fertig ist das perfekte Picknick im Garten.

Nachdem der Stapel an Büchern auf meinem Nachtschrank in den letzten Monaten immer höher geworden ist, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, mal wieder mehr zu lesen. Ich freue mich schon auf entspannte Nachmittage und Abende – und Bücher, die so packend sind, dass auch Netflix keine Chance hat. Hier sind drei meiner Tipps für jeden Lesegeschmack.

Pablo Neruda und Henry James im Juni

Die Würde ist antastbar

Ferdinand von Schirach ist meine persönliche Entdeckung in diesem Jahr. Ich weiß, seine Bücher sind schon seit Jahren auf allen Bestsellerlisten. Trotzdem hat es bis jetzt gedauert, dass ich eines seiner Bücher gelesen habe – und ich war sofort begeistert. Von Schirach schreibt klug und sehr spitz von seinen Erlebnissen als Staatsanwalt und Autor und hinterfragt immer wieder die gesellschaftlichen Normen, nach denen wir heute leben.

Mein erstes Buch von ihm war „Die Würde ist antastbar“ und ich würde es auch jedem zum Einstieg empfehlen. Die Essays lassen sich superschnell und flüssig lesen und jedes Einzelne regt zum Nachdenken an. Dies ist eines der Bücher, das ich nach dem Lesen sofort jedem ans Herz gelegt habe, also wirklich empfehlenswert.
Read more…

Meet Hanna

Hanna's Places - a green lifestyle blog

Hanna’s Places ist ein Online-Magazin für nachhaltigen Lifestyle, geschrieben von Hanna Ulatowski. Bewusste Veränderungen beginnen im Kleinen und hier erfährst du, wie du sie in deinen Alltag integrieren kannst.