Im Botanischen Garten

Der Botanische Garte in Bonn

Seit Anfang Juni ist sie endlich da: Meine freie Zeit. Ich arbeite nur noch drei Tage in der Woche und genieße ansonsten die bevorstehenden Sommermonate.

Am Mittwoch habe ich meine neue Freiheit direkt genutzt und einen Spaziergang in den Bonner Botanischen Garten gemacht. Mitten in einem riesigen und gut gepflegten Garten gibt es hier Gewächshäuser und Natur was das Stadtherz begehrt.Der Botanische Garte in Bonn Der Botanische Garte in BonnAbgesehen von kleineren Wochenendtrips habe ich in diesem Sommer eigentlich keinen Urlaub geplant. Stattdessen will ich meine Zeit zu Hause nutzen und die Gegend in und um Bonn noch viel besser kennen lernen. Das Rheinland hat schließlich so viel zu bieten!
Weiterlesen…

Ein Picknick im Garten (und 3 Buchtipps)

Ein Picknick im Garten Es ist zwar gerade erst Juni, aber nach einem wirklich warmen Mai fühle ich mich schon sommerlich und bereit für lange Tage im Garten. Einfach eine Picknickdecke schnappen, frische Beeren oder Wassermelone, ein gutes Buch – fertig ist das perfekte Picknick im Garten.

Nachdem der Stapel an Büchern auf meinem Nachtschrank in den letzten Monaten immer höher geworden ist, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, mal wieder mehr zu lesen. Ich freue mich schon auf entspannte Nachmittage und Abende – und Bücher, die so packend sind, dass auch Netflix keine Chance hat. Hier sind drei meiner Tipps für jeden Lesegeschmack.

Pablo Neruda und Henry James im Juni

Die Würde ist antastbar

Ferdinand von Schirach ist meine persönliche Entdeckung in diesem Jahr. Ich weiß, seine Bücher sind schon seit Jahren auf allen Bestsellerlisten. Trotzdem hat es bis jetzt gedauert, dass ich eines seiner Bücher gelesen habe – und ich war sofort begeistert. Von Schirach schreibt klug und sehr spitz von seinen Erlebnissen als Staatsanwalt und Autor und hinterfragt immer wieder die gesellschaftlichen Normen, nach denen wir heute leben.

Mein erstes Buch von ihm war „Die Würde ist antastbar“ und ich würde es auch jedem zum Einstieg empfehlen. Die Essays lassen sich superschnell und flüssig lesen und jedes Einzelne regt zum Nachdenken an. Dies ist eines der Bücher, das ich nach dem Lesen sofort jedem ans Herz gelegt habe, also wirklich empfehlenswert.
Weiterlesen…

Ein Wochenende auf dem Land

Wandern und Natur in Werningerode, mitten im Harz

Ach, der Mai! Die Zeit für Kurztrips und lange Wochenenden, Wanderungen und erste Sommertage. Genau so habe ich diesen Monat auch eingeläutet: Mit einem langen Wochenende nach Werningerode in den Harz.

Ich muss zugeben, Werningerode war vorher nicht auf meiner Liste mit Orten, die ich mal sehen und erkunden möchte. Wir sind eher zufällig auf unser Reiseziel gekommen – und haben es, als wir dort waren, auch keine Sekunde bereut.

Wandern und Natur in Werningerode, mitten im Harz

Die Häuser von Werningerode

Schloss Werningerode thront über der Stadt

Fachwerk und Schlossgespenster

Werningerode ist ein beschauliches kleines Städtchen mit altem Fachwerk, verwinkelten Gassen und ganz viel Grün. Du musst nur die Haustür verlassen, und schon bist du mitten in der Natur.

Über Werningerode thront das alte Schloss, das definitiv einen Tagesausflug wert ist. Ursprünglich eine Burg aus dem 12. Jahrhundert wurde es die nächsten Hunderte von Jahren langsam in ein Schloss umgebaut. Es ist noch erstaunlich gut erhalten und voll mit Originalmöbeln, Tapeten und Teppichen. Beim Besichtigen fällt es also leicht, das Leben der Fürsten nachzuempfinden – und froh zu sein, nicht in einer so ungemütlichen Zeit gelebt zu haben ;)
Weiterlesen…

Warum ich kein Superfood mehr esse

Ein Teller mit gesundem Essen und SuperfoodIch versuche nachhaltiger zu leben, in dem ich mein Verhalten in kleinen Schritten verändere. Ich kaufe wenn möglich bio, fahre mit öffentlichen Verkehrsmitteln und nehme den Zug statt zu fliegen. Auf meinem Weg zu einem nachhaltigeren Leben gibt es jedoch ein Thema, mit dem ich immer noch Schwierigkeiten habe: Superfoods.

Für eigentlich jedes Rezept braucht man mittlerweile Superfoods – Avocado, Chia, Quinoa, Kokosöl. Ganz oft leben die Rezepteschreiber sogar selbst nachhaltig. Für mich zeigt das nur, das Superfoods ein vielschichtiges Thema sind, über das wir wirklich nachdenken müssen. Ich persönlich kann die negativen Effekte von Superfood einfach nicht mehr ignorieren. Deshalb hab ich mich jetzt auch durchgerungen, kein Superfood mehr zu essen.
Weiterlesen…

Neues wagen mit Kim goes Eko

daring to change with kim goes eko; (c) Cherie Birkner

Was inspiriert dich? Bei mir sind es Menschen, die ihren eigenen Weg gehen. Menschen, die, obwohl sie gerade erst ihre Karriere starten, bereit sind zu versagen und Neues auszuprobieren. Eine dieser Frauen ist Kim Gerlach. Ihr Herz schlägt für faire Mode und sie bloggt auf Kim goes Eko über ihren Weg in die Welt der Nachhaltigkeit.

Heute unterhalten wir uns über ihre Entscheidung für Selbstständigkeit statt Sicherheit und ihre Gründe dafür. Außerdem gibt Kim ihre besten Tipps für nachhaltige Veränderungen in unserem Leben. Viel Spaß beim Lesen!

Erzähl uns etwas über deinen Weg bisher!

 Angefangen hat alles vor ein paar Jahren, als ich während meines – ziemlich langweiligem – BWL-Studiums einen Blog über faire Mode gestartet habe. Dort wollte ich mein Experiment für ein Jahr keine herkömmliche „Fast Fashion“ zu kaufen, dokumentieren. Das war eigentlich der Ausgangspunkt für alles, was ich heute mache.

Ich bin Teil des Start-Up VinoKilo geworden, einem wandernden Flohmarkt, habe weiter gebloggt und später auch nochmal ein anderes Studium angefangen. Dort habe ich noch mehr über Führung und Nachhaltigkeit gelernt.

Außerdem habe ich im Studium viel von Skandinavien kennengelernt, ich bin dafür nämlich nach Malmö in Schweden gezogen. Ich habe mich auch tatsächlich entschieden, jetzt, nach dem Ende meines Studiums, hierzubleiben und meine Karriere in Schweden zu starten. Ich werde mich viel mit sozialen Innovationen, Nachhaltigkeit und dem Gründernetzwerk in Malmö beschäftigen und freue mich schon sehr.
Weiterlesen…

Older Posts »

Meet Hanna

Hanna's Places - a green lifestyle blog

Hanna’s Places ist ein Online-Magazin für nachhaltigen Lifestyle, geschrieben von Hanna Ulatowski. Bewusste Veränderungen beginnen im Kleinen und hier erfährst du, wie du sie in deinen Alltag integrieren kannst.